Re-/Upcycling eines alten Roco Modell des BR 191

Durch Zufall konnte ich ein altes Roco-Modell der BR 191 erstehen. Es ist die 191 099-1, die laut www.bahnwahn.de zwischen 1978 und 1980 gefertigt wurde. Sie hat noch die Steckkupplung, die damals Röwa bei diesem Fahrzeug eingeführt hat.

Das Modell war ziemlich runtergekommen, ein Gehäuseteil war lose, zwei Puffer fehlten, sie scheint wohl mal einen Absturz hinter sich gehabt zu haben. Sie kostete 30,-€, immerhin lief der Motor.

Natürlich könnte man jetzt das Piko-Modell der BR 191 kaufen, aber das ist keine Herausforderung, das kann jeder Amateur.

Zuerst habe ich das Gehäuse gereinigt. Danach das Getriebe von altem Fett befreit. Das Modell hat einen Allachsantrieb über Zahnräder, die äußeren Achsen sind noch über die Kuppelstangen miteinander verbunden. Gar nicht so einfach, die Achsen wieder richtig einzusetzen.

Für die Digitalisierung konnte ich über ebay einen LokSound 2.0 für ebenfalls 30,- erwerben, der zugehörige Lautsprecher kam nochmal auf knapp 10,- €. Dieser ist im Vergleich zu dem aktuellen Loksound etwa doppelt so groß, aber er passt gut in das Mittelteil. Von Esu gibt es ein Soundprojekt für die E75, das habe ich ebenfalls verwendet.

Der alte 3polige Motor funktionierte, in einer Richtung zog er maximal 400mA, in der anderen 300mA, aber manchmal lief er nicht so. So kam ein 5poliger Motor rein, den ich mal bei ebay für knapp 20,-€ gekauft habe. Damit lief die Lok perfekt mit dem Decoder.

Die Lämpchen habe ich durch Dual-LEDs rot/weiß ersetzt, damit die Lok auch ein Rücklicht bekommt. Mit dem Aux-Ausgang des Decoders habe ich eine Führerstandsbeleuchtung mit 2 gelben LEDs realisiert.

Damit die kleinen Lautsprecher (2×50 Ohm) reinpassen, musste ein Ballastgewicht etwas verkleinert werden.

Die fehlenden Puffer habe ich mit meinem 3D-Drucker neu gedruckt, die Bremsschläuche hatte ich noch in der Sammelkiste.

So kann die 191 nun ein neues Leben bei der Oberrather Bodenbahn beginnen. Zum Test hat sie heute mal einen Personenzug gezogen. Mein Sohn fand die Stangenellok aufregend, kannte er der Standenantrieb vorher sowas nur von Dampfloks.

Hier noch etwas verstaubt:

Hier entstaubt. Die LEDs sind leider etwas „zu“ weiß, aber damit kann ich leben.

Hier ein Video mit Sound: https://youtu.be/vrg9N_-8zaQ

Die Lok zieht hier einen Personenzug. Obio des das wirklich gab, weiß ich nicht.

Also … gebt den alten Schätzchen noch eine Chance.

So schlecht sind die nämlich gar nicht.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: